Compuware benennt sein APM Business in Dynatrace um

Namensänderung bestätigt die erreichte Marktführerschaft und künftige Geschäftsausrichtung

Neu-Isenburg, 10. September 2014 — Compuware firmiert sein marktführendes Application Performance Management (APM)-Geschäft ab sofort unter dem Namen Dynatrace. Diese Änderung ist ein weiterer Teil des strategischen Plans, in den 2,4 Milliarden US-Dollar (1,9 Milliarden Euro) umfassenden Markt für Application Performance zu investieren.

„Wir haben 2005 mit der Akquisition von Adlex unsere Aktivitäten begonnen, um APM-Marktführer zu werden“, erläutert Bob Paul, CEO von Compuware. „Internet-Anwendungen verursachten Marktveränderungen und Unternehmen benötigten Einblicke in die Nutzererfahrungen. Um den sehr starken E-Commerce-Wachstumsmarkt zu bedienen, übernahm Compuware im Jahr 2009 Gomez, einen marktführenden Anbieter für Web-Performance-Monitoring. Als die IT-Komplexität stieg und immer mehr mobile Anwendungen genutzt wurden, benötigten Kunden tiefere Einblicke, so dass 2011 dynaTrace zum Portfolio ergänzt wurde. Wir haben nun diese Bestandteile in die branchenweit einzige APM Suite der nächsten Generation integriert. Sie deckt das breiteste Spektrum von Einsatzszenarien für APM im Business ab.“

Das APM Business von Compuware hat weltweit 1.600 Mitarbeiter und investiert branchenweit am meisten in die Bereiche Forschung und Entwicklung. John Van Siclen, General Manager des APM Business, wird das Dynatrace Business leiten mit dem Ziel, Kunden weiterhin die umfassendsten und tiefsten Einblicke in die Anwendungsperformance zu bieten. Van Siclen sagt: „Die Zusammenfassung unserer führenden APM-Produkte unter einem Namen spiegelt das Niveau an Vollständigkeit und Klarheit, das wir erreicht haben. Die Entscheidung, alles unter dem Namen Dynatrace zu zentralisieren, wurde durch unsere Kunden und Partner angetrieben, welche ihre Begeisterung für dieses marktführende Produkt zeigten.“

Alle Compuware APM-Produkte, inklusive Application Monitoring, User Experience Management, Synthetisches Monitoring sowie Netzwerk- und Data Center-Monitoring, bilden den Kern des Dynatrace Business. Bestehende Produkte werden weiterhin unterstützt und Dynatrace bietet eine vollständige Kontinuität für Kunden. „Unsere Kunden erhalten weiterhin exzellenten Service“, so Van Siclen. „Zudem können sie von uns erwarten, dass wir noch schneller auf Technologieänderungen reagieren, da wir unsere Innovationsgeschwindigkeit noch weiter erhöhen.“

Compuware hat am 2. September bekannt gegeben, dass es vom Private-Equity-Unternehmen Thoma Bravo, LLC übernommen wird. Die Akquisition wird die Transformation des Compuware APM Business weiter unterstützen. „Wir haben den schnell wachsenden APM-Markt einige Zeit lang beobachtet“, sagt Orlando Bravo, Managing Partner von Thoma Bravo. „Die Compuware APM Suite gilt als eines der heißesten Technologie-Portfolios. Wir unterstützen die Pläne von Compuware, seine APM-Produkte unter der starken Marke Dynatrace zu vereinheitlichen und begrüßen diese Entscheidung.“

Bob Paul ergänzt: „Seit Jahren haben wir die Zukunft des digitalen Business definiert und es Unternehmen ermöglicht, die Cloud, mobile Anwendungen und das Internet der Dinge vertrauensvoll zu nutzen. Die Vereinheitlichung unseres APM Business als Dynatrace ist ein wichtiger Meilenstein, um unsere Produkte und den Kundenservice auf das nächste Level zu heben.“

Weitere Informationen über die Vision von Dynatrace und die entsprechende Marke werden auf der PERFORM Global User Conference in Orlando am 7. Oktober 2014 veröffentlicht.