Dynatrace übernimmt Qumram für eine neue Dimension der Digital Experience und verstärkt europäische F&E

Erweiterung der User Experience-Funktionalitäten durch Integration der Session Replay-Technologie von Qumram

München, 9. November 2017Dynatrace, das Digital Performance Management Unternehmen, übernimmt Qumram, ein sich in Privatbesitz befindliches Unternehmen und Anbieter der zukunftsweisenden Session Replay-Technologie für mobile und webbasierte Anwendungen. Durch die Integration der Technologie sowie des geistigen Eigentums von Qumram entwickelt Dynatrace seine Digital Experience-Angebote weiter. Innerhalb der bestehenden Dynatrace-Plattform können dann User Sessions visuell wiedergeben werden. Die Lösung von Qumram wird überarbeitet und zum Bestandteil eines erweiterten Angebots für Digital Experience-Analysen, das Anfang 2018 auf den Markt kommt.

John Van Siclen, CEO von Dynatrace, kommentiert die Akquisition: „Wir sind stolz darauf, dass wir bereits heute die hochentwickeltsten Digital Performance-Angebote bieten – mit einheitlichem Real User und Synthetic Monitoring für Mobil-, Web- und IoT-Anwendungen. Mit der Integration der Qumram-Lösung und Übernahme der hochqualifizierten Ingenieure erweitern wir unsere Marktführerschaft im Bereich Digital Experience durch moderne Verhaltensanalysen, welche die Session Replay mit unseren einzigartigen KI-Analysefunktionen kombinieren.“

Verdoppelung der Anzahl der Entwickler Im Rahmen dieser Übernahme plant Dynatrace die Verdoppelung des bestehenden Entwicklungsteams von Qumram in Barcelona im kommenden Jahr. Die Entscheidung für die Akquisition basierte nicht nur aufgrund von passendenden technologischen Funktionen. Die Geschäftsführung von Dynatrace erkannte auch Synergien bei der Fokussierung auf Innovationen und der Förderung einer starken Development-Teamkultur.

Bernd Greifeneder, Gründer und CTO von Dynatrace, sagt: „Wir investieren stark in Forschung und Entwicklung. Qumram verfolgt die gleichen Werte für seine Kunden, wie wir sofort erkannt haben. Ich schätze das extrem: Die Zusammenarbeit fühlt sich so an, als ob die Mitarbeiter bereits in die Entwicklungskultur von Dynatrace eingebettet wären. Wir bei Dynatrace lieben Innovationen und arbeiten hart dafür. Qumram passt genau zu uns.“

Patrick Barnert, CEO von Qumram, teilt diese Auffassung: „Dynatrace ist einzigartig in seiner Fähigkeit, nicht nur hochkomplexe digitale Gesamtsysteme zu überwachen, sondern auch alle Transaktionen der User zu verfolgen. Die KI-basierten Analysen sind faszinierend. Der Technologieansatz ist identisch zu dem, an das wir bei Qumram glauben: Wir erfassen jede User Experience, analysieren sie und können sie bei Bedarf jederzeit wiedergeben. Wir freuen uns, unsere Produktvision durch die globale Reichweite und Kundenbasis von Dynatrace weiter zu verwirklichen.“

Dynatrace wird seine Vision und Roadmap für die erweiterten Angebote im Bereich Digital Experience auf seiner weltweiten Anwenderkonferenz Perform am 29. Januar 2018 in Las Vegas vorstellen.

Dynatrace Perform Logo

Dynatrace

Dynatrace hat neu definiert, wie das heutige digitale Ökosystem zu monitoren ist. Mit künstlicher Intelligenz, Full Stack und vollständig automatisiert. Es ist die einzige Lösung, die Antworten und nicht nur Daten liefert, basierend auf tiefem Einblick in alle Anwender, jede Transaktion, über jede Applikation hinweg. Über 8.000 Kunden nutzen Dynatrace, um Kundenerfahrungen zu optimieren, Innovationen schneller voranzutreiben und IT-Operationen mit absolutem Vertrauen zu modernisieren.

Folgen Sie Dynatrace auf:

• Twitter: Dynatrace DACH • Blog: Dynatrace blog

Pressekontakte: Michaela Wirz, Dynatrace, Tel. +49-89-207042-962, michaela.wirz@dynatrace.com

Bettina Ulrichs, Fink & Fuchs AG, Tel: +49-89-589787-23, bettina.ulrichs@finkfuchs.de