Star Wars VII: Ist die Macht mit den Marketing-Websites?

Wohl kaum ein Film wurde so heiß erwartet wie die neueste Episode der Star Wars-Reihe „Das Erwachen der Macht“. Und kaum eine Reihe hat von Anfang an eine solche Marketing-Maschinerie angeworfen: Neben Kino-Tickets werden heute Spiele, Action-Figuren, DVD-Pakete der bisherigen Folgen und vieles mehr verkauft. Doch sind die Online-Seiten auch bereit für den Ansturm der Fans?

Dies ermitteln aktuell die Performance-Spezialisten von Dynatrace. Sie beobachten dazu verschiedene Internet-Angebote, die Star Wars-bezogene Produkte bereitstellen. Damit zeigt sich, wie ein moderner Blockbuster die digitale Performance beeinflusst. Zu den untersuchten Seiten gehören zum Beispiel die offizielle Homepage des Films (http://www.starwars.com/the-force-awakens/), Partnerseiten sowie Online-Shops für Merchandising-Produkte und den Ticketverkauf, darunter auch deutsche Sites. Die Analyse führen dabei synthetische Agenten durch, quasi Internet-fähige R2D2s.

Bei den deutschen Sites für den Kinoticket-Verkauf hat sich gezeigt, dass Cinestar, Kinopolis und UCI-Kinowelt gut auf die Sturmtruppen der Fans vorbereitet sind. Ihre durchschnittliche Antwortzeit liegt zwischen 1,6 und 2,6 Sekunden. Alleine Kitag.com geht zu Fuß statt mit dem Millennium-Falken zu fliegen. Hier ist mehr als 12 Sekunden lang Geduld gefragt, bis eine Antwort kommt.

Zudem hat Dynatrace einige „Angriffe der dunklen Macht“ auf die offizielle US-Homepage ermittelt. Zum Beispiel gab es ab dem 9. Dezember einen nachhaltigen Performance-Einbruch. Dies lag größtenteils an einem Update der Seite, wodurch ihr Inhalt beim Laden von 500 KB auf 2,5 MB um das Fünffache anstieg. Unsere Droiden sahen auch, dass sich mit dem Update der Website die Anzahl der Objekte, der Verbindungen und der Service-Calls zu den Inhalten von Drittanbietern erhöhten.

Dies steigert die Komplexität der Website und damit auch das Risiko für den Betrieb unter hoher Last. So bleibt nur zu hoffen, dass zum Kinostart am Donnerstag in Deutschland und auch weltweit genügend Jedi-Ritter verfügbar sind, um die Performance zu verteidigen. Möge die Macht mit ihnen sein.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder in den nächsten Tagen die Entwicklung weiter beobachten wollen, gehen Sie auf https://www.dynatrace.com/news/blog/ und den Beitrag von APM-Experte David Jones: https://www.dynatrace.com/news/blog/only-4-days-to-premiere-of-star-wars-the-force-awakens-digital-performance-is-essential-for-related-sites/.

Dynatrace

Dynatrace macht es einfach und unkompliziert, die komplexesten Multi-Cloud-Ökosysteme zu überwachen und zu betreiben. Mit künstlicher Intelligenz, End-to-End Überwachung aller Transaktionen einer Anwendung inklusive der gesamten Infrastruktur- und Middleware-Komponenten sowie vollständig automatisiert. Dynatrace ist die einzige Lösung, die Antworten und nicht nur Daten liefert, basierend auf tiefem Einblick in das Verhalten aller Anwender, jede Transaktion und in alle Bereiche einer Anwendung. Führende globale Unternehmen wie 79 der Fortune 100 Unternehmen nutzen Dynatrace, um Kundenerfahrungen zu optimieren, Innovationen schneller voranzutreiben und IT-Operationen mit höchster Sichtbarkeit und Performance effizient zu modernisieren.

Erfahren Sie mehr auf dynatrace.de und im Blog, folgen Sie uns auf Twitter unter @Dynatrace.

Pressekontakte